Die Klasse 8d wandert zum Dominikus-Ringeisen-Werk

Am 25.06.2019 um ca. 07.45 Uhr machten wir uns mit Frau Schmid und Frau Fischer auf den Weg nach Ursberg. Schon auf der Strecke zum Dominikus-Ringeisen-Werk begegneten wir Menschen mit Behinderung. Dort angekommen, wurden wir von Herrn Stadler und der Praktikantin in Empfang genommen. Zuerst berichteten sie über die Geschichte des Werkes, die Ausbildungen und die Aufstiegsmöglichkeiten in sozialen Berufen und auch über Praktika, die man dort durchführen kann. Danach bildeten wir Zweiergruppen und wurden in verschiedene Wohnheime, Werkstätten und Seniorenstätten verteilt. Alle Menschen mit Behinderungen freuten sich sehr über unser Kommen und begrüßten uns herzlich mit Handschlag und sogar Umarmungen. Die Schülerinnen und Schüler durften unter anderem mit den Menschen mit Behinderung zusammen kegeln oder mit ihnen Eistee zubereiten. Manche von uns erlernten sogar ein bisschen die Gebärdensprache. So erkannten viele Jugendliche, dass Menschen mit einer Behinderung viel Lebensfreude haben und sich auch gegenseitig helfen. Um ca. 11.00 Uhr kehrten wir wieder zum Vortragssaal zurück, wo wir dann unsere Erfahrungen und Erlebnisse austauschten. Nach einem kurzen Fotoshooting mit den Lehrerinnen und Herrn Stadler, brachen wir wieder Richtung Thannhausen auf.

In der Schule angekommen, wurde uns bewusst, dass wir froh sein sollten, gesund zu sein und auch, dass wir das Leben genießen sollten, denn jedem von uns kann es passieren, durch einen Unfall oder eine Krankheit behindert zu werden. Man sollte auf keinen Fall Späße darüber oder sich über diese Menschen lustig machen.

Man muss auch wirklich keine Angst vor diesen Menschen haben. Grüßt sie freundlich, denn sie freuen sich über jeden, der sie grüßt und ihnen ein Lächeln schenkt. Sie sind ganz normale Menschen!

Nach diesem Vormittag entschieden sich manche Schüler, ein Praktikum, Ferienarbeit oder sogar eine Ausbildung in Ursberg zu absolvieren.

Wenn einer von euch auch Interesse daran haben sollte, könnt ihr euch dazu auf der Homepage www.drw.de informieren und bewerben.

Herzlichen Dank an Frau Schmid und Frau Fischer, die uns diesen interessanten Tag ermöglichten, an Herrn Stadler mit der Praktikantin, die uns durch den wirklich tollen und informativen Vormittag begleiteten und natürlich an das komplette Dominikus-Ringeisen-Werk Ursberg.

Veronika Schuster, 8D