Zeitsprung ins 17. Jahrhundert

Englischstunde der besonderen Art: Das Tourneetheater „Theatre@School“ gastierte mit einem fantastischen Musical an der Christoph-von-Schmid-Schule Thannhausen
„Klasse, ich habe fast alles verstanden, was die auf der Bühne gesprochen haben. Also hat der Englischunterricht doch was gebracht.“ Die Siebtklässlerin ist ganz aus dem Häuschen. Gerade eben hat sie den beiden Schauspielern auf der Bühne kräftig applaudiert. Das Stück „Aldrick Castle“ entführte die Schüler in das England des 17. Jahrhunderts: Eine Schulklasse macht einen Ausflug in ein altes Schloss. Tom, einer der Schüler, gerät bei seinen Streifzügen durch das alte Gemäuer in ein „Zeitloch“ und landet im Jahre 1622. Vom Küchenmädchen Sally erfährt er Näheres über das Leben der Menschen damals. Gemeinsam besiegen sie die grausame Gräfin und entdecken einen geheimnisvollen Schlosskerker. Nach bestandenem Abenteuer landet Tom wieder in der Gegenwart und erzählt seiner Freundin Anna von seinen Erlebnissen in der Vergangenheit.
Besonders fasziniert waren die Schüler vom temperamentvollen Spiel der beiden jungen Akteure. Die Schauspielerin Shawney Ross kommt aus Derbyshire und studierte in Liverpool. Sie wirkte bereits an zahlreichen Theaterproduktionen in Großbritannien und Italien mit. Daneben glänzt sie mit einer exzellenten Gesangsstimme. Der Londoner Eliot Burton studierte unter anderem in New York und vereint Kreativität, Humor und großes Improvisationstalent. Der Kopf hinter „Theatre@School“ ist Monika Bubenheimer. Ihre durchweg englischsprachigen Stücke schreibt und inszeniert sie selbst. Die Truppe gastiert mit großem Erfolg an Schulen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden. „Wir wollen den Schülern die englische Sprache und Kultur und gleichzeitig das Theaterwesen näherbringen. So weckt man ihre Freude am Entdecken der eigenen Fähigkeiten“, sagt Bubenheimer. Dass dies gelingt, konnte man in der anschließenden Fragestunde sehen. Die Schüler redeten, animiert von den beiden coolen Hauptdarstellern, munter drauflos - englisch natürlich! Einen besseren Weg, seine Sprachkenntnisse zu trainieren, gibt es nicht.

Text: Wolfgang Werz


Bild: Von „Theatre@School“ zur Verfügung gestellt